Wissenschaftliche Vorträge, Versorgungssituation aus Sicht der Menschen mit Diabetes und Livestream

Berlin, 20.07.2022


Seit 2009 richtet die gemeinnützige Organisation diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe unter der Schirmherrschaft des Bundesgesundheitsministeriums den Patienteninformationstag zum Weltdiabetestag aus. Aufgrund der Corona-Pandemie findet der Virtuelle Weltdiabetestag seit 2020 digital auf www.weltdiabetestag.de statt. Veranstalter ist die #dedoc° Diabetes Online Community, die am 14. November mit dem Community-Event #docday° für Viralität in den sozialen Medien sorgt. Als Medienpartner unterstützt der Kirchheim-Verlag mit umfangreicher Berichterstattung. diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe verantwortet den Digitalen Patiententag mit wissenschaftlich-medizinischen Fachvorträgen und Webinaren. Bundesgesundheitsminister Professor Karl Lauterbach wird den Virtuellen Weltdiabetestag mit einer Video-Grußbotschaft eröffnen. „Die Corona-Pandemie hat bei uns allen die digitale Lernkurve steil ansteigen lassen. Menschen mit Diabetes haben vielerorts an Online-Schulungen oder Videosprechstunden teilgenommen. Da ist es nur eine logische Konsequenz, auch die Patientenveranstaltung zum Weltdiabetestag digital abzuhalten“, so Nicole Mattig-Fabian, Geschäftsführerin von diabetesDE – Deutsche Diabetes-Hilfe. „Mit #dedoc° und dem Kirchheim-Verlag ist außerdem die notwendige digitale und inhaltliche Expertise hinzugekommen, um Interessierten an gleich zwei Tagen Wissensvermittlung, aber auch Informatives, Unterhaltendes und Storytelling von und für Menschen mit Diabetes anbieten zu können.“ Geplant sind Vorträge zu Folgeerkrankungen wie „Diabetes & Neuropathie“ oder „Diabetes & Zahngesundheit“ genauso wie zum Thema Ernährung, zum Beispiel „Vorteile der veganen oder vegetarischen Ernährung“ oder „Zucker vermeiden und ersetzen“. Auch Beiträge zur neuesten Diabetestechnologie dürfen nicht fehlen. Im Livestream am Sonntag, dem 13. November, ab 10.00 Uhr wird es erstmals auch einen Vortrag zu „Diabetes & Knochengesundheit“ geben. Im Anschluss an den digitalen Patiententag folgt das Themen-Spezial des Kirchheim-Verlages zur Versorgungssituation von Menschen mit Diabetes in Deutschland. Das vorläufige Programm kann bereits jetzt unter www.weltdiabetestag.de eingesehen werden. ​ Am Montag, dem 14. November, lädt #dedoc° wieder zu den beliebten #docdays° ein: „Ein #docday° ist ein Community-Event von, für und mit Menschen mit Diabetes“, so Bastian Hauck, Gründer der Online-Community. „Hier präsentieren Menschen mit Diabetes, Vereine und andere Initiativen ihre persönlichen Geschichten, Projekte und Kampagnen und sprechen über Themen, die ihnen aus Patientenperspektive am Herzen liegen – zugeschaltet aus Deutschland und der ganzen Welt, auf der großen Bühne des Virtuellen Weltdiabetestages.“ Dabei dreht sich dieses Jahr vieles um das Thema #LanguageMatters – der patientengerechten Sprache in der Medizin. Der englischsprachige #docday° befasst sich mit dem von der International Diabetes Federation gesetzten Oberthema „Access“ – dem gleichberechtigten Zugang zu Insulin, Hilfsmitteln und Therapie für alle Menschen mit Diabetes. Der internationale #docday° beginnt am 14. November 2022 um 16 Uhr, der deutsche #docday° startet zur Prime Time um 20 Uhr. Der Weltdiabetestag findet dieses Jahr bereits zum 31. Mal statt: Er wurde 1991 von der International Diabetes Federation (IDF) und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als weltweiter Aktionstag eingeführt, um auf die steigende Verbreitung des Diabetes mellitus aufmerksam zu machen. In Deutschland sind aktuell 8,5 Millionen Menschen von Diabetes betroffen, zuzüglich einer Dunkelziffer von zwei Millionen.

Pressemitteilung als PDF herunterladen

pm_weltdiabetestag_2022_0720
.pdf
Download PDF • 235KB


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen